Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/37/d28949593/htdocs/clickandbuilds/JazzpodiumLive/wp-content/themes/di-basis/functions.php on line 5467

Die Landesmusikakademie Berlin richtet vom 25.- 27.7 2019 eine Masterclass Jazzsaxofon unter der Leitung von Prof. Peter Weniger aus. Darin steht im Mittelpunkt die groovige, rhythmisch abwechslungsreiche Improvisation über komplexe harmonische Abläufe. Es werden unterschiedliche Konzepte und Herangehensweisen an Improvisation sowie deren Realisierung im Bandkontext beleuchtet. Übungskonzepte zur Erlangung einer immer größeren Ausdrucksvielfalt in der Improvisation bilden einen weiteren Baustein im Kursgeschehen. Es findet Individualunterricht vor der Gruppe statt. Ein Austausch mit der parallel stattfindenden Masterclass Klassisches Saxofon ist vorgesehen. Der Kurs ist für Saxophon-Studierende und fortgeschrittene Interessierte ausgeschrieben. Kontakt: 030 – 53071 – 203.

Der Landesmusikrat NRW bietet vom 17.7. -21.7.2019 in Remscheid zum 15. Mal das alljährliche Jazzemble an. Im Mittelpunkt des Workshops steht das gemeinsame Musizieren in unterschiedlichen Ensembles/Combos unter der Leitung erfahrener MusikerInnen/MusikpädagogInnen. Gespielt werden Jazz bzw. jazzverwandte Stile. SängerInnen und InstrumentalistInnen werden darüber hinaus in Einzel- und Gruppenunterricht betreut und erhalten Unterricht in Gehörbildung und Harmonielehre. Ergänzt wird das Kursprogramm durch Konzerte, Workshops und Jam Sessions. Es unterrichten Saxophonistin Angelika Niescier, Schlagzeuger Christoph Hillmann, Bassist André Nendza, Gitarrist Philipp van Endert, Sängerin Anne Hartkamp, Pianistin Anke Helfrich, Trompeter John-Dennis Renken und Gitarrist Heinz-Peter Timmer. Der Kurs richtet sich an MusikschülerInnen, Studierende, MusikpädagogInnen, ­freiberufliche MusikerInnen, ambitionierte Amateure. Kontakt: 0211-17906623 und kontakt@jazzemble.de

Das 17. Jazz-Seminar der städtischen Musikschule der Stadt Weiden und des Weidener Jazz-Zirkels unter der Leitung von Thomas Stock vom 29.7. – 2.8.2019 richtet sich an Anfänger (ab ca. 14 Jahren) und Fortgeschrittene. Das Kursangebot umfasst Combo-Spiel, Theorie (Rhythmik, Harmonielehre und Gehörbildung) sowie Unterricht in Gesang, Saxophon, Querflöte, Piano, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Grundkenntnisse am Instrument sind Voraussetzung, nicht jedoch Kenntnisse in der Stilistik Jazz. Es unterrichten Veronika Zunhammer (Gesang), Norbert Ziegler (Blechbläser), Juri Smirnov (Saxophon, Querflöte), Gerhard Kraus (Gitarre), Michael Flügel (Piano), Markus Fritsch (Bass), Thomas Stock (Schlagzeug). Abend­liche Sessions und ein Dozenten­konzert runden das Seminar ab. Kontakt: 09651-917284.

Die FMW (Frankfurter Musikwerkstatt) bietet verschiedene Möglichkeiten, sich mit Jazz und Populärer Musik in verschiedenen Qualifizierungsformen zu beschäftigen. Der Zweig FMW Allgemeine Schule ermöglicht das in Form einer Abendschule für berufstätige, ambitionierte Amateurmusiker, ohne Zulassungsvoraussetzung. Daneben gibt es das FMW-Vorstudium, das in einem ein- oder mehrsemestrigen Vorkurs auf das Studium Pop oder Jazz vorbereitet. Darüber hinaus gibt es das FMW-Studium, eine 8-semestrige Berufsausbildung mit Doppelabschluss „Staatlich anerkannter Berufsmusiker und Instrumentalpädagoge“ als Alternative zur Hochschule. Die Ausbildung ist förderungsfähig nach BAFöG. Am 9.7.2019 wird in einer Studienberatung in der FMW durchgeführt. Infos: www.fmw.de oder 06109 – 37 66 63 0.

Ebenfalls an der FMW 2019 finden vom 5.-9.8.2019 ein Music Camp for Guitar and Bass unter der Leitung diverser Profis der deutschen Rock- und Popszene statt. Interessierte Musiker und Musikerinnen können mit Hilfe der Dozenten Nik Huber, Claus Fischer, Victor Smolski, Marco Wriedt, Wolfgang Wiesheu, Thomas Lutz und Bodo Neumann-Gutzeit eintauchen in die Welt des Rock, Pop und Jazz. Info: workshop@fmw.de

Im Rahmen des Météo Mulhouse Music Festival vom 27.-31.8. finden vom 26.-30. 8. 2019 im Konservatorium von Mulhouse vier Workshops unter der Leitung von Künstlern und Künstlerinnen des Festivals statt. 1.) Workshop „Free your Mind“ mit Sängerin Elaine Mitchener (& Saxophonist Jason Yarde) für alle Instrumente in englischer Sprache. 2.) Improvisations-Workshop „Changes” in englische Sprache unter der Leitung von Trompeter Jeb Bishop für alle Instrumente. 3.) Workshop „Ici et maintenant: dans le vif de l’improvisation” unter der Leitung des Geigers Mathieu Werchowski für alle Instrumente in französischer Sprache. 4.) Workshop „Improvising into the Unknown” von der Saxophonistin Julie Kjaer für alle Instrumente in englischer Sprache. Informationen: +33 03 89 45 36 67 oder info@festival-meteo.fr

Auch im Rahmen des Multiphonics Jazz and World Music Festival 2019 finden mehrere Workshops überwiegend für Musizierende mit einiger Spielerfahrung statt. So beschäftigt man sich am 12.10.2019 unter der Leitung von Kinan Azmeh, cl, Kyle Sanna, git, Josh Myers, b, und John Hadfield, perc, anhand vorher festgelegter Stücke mit Thematiken wie ungeraden Rhythmen, Vierteltonschritten oder Maquamen. Im zweiten Workshop am 12.10.2019 werden unter Anleitung von Klarinettist Alex Simu Stücke aus verschiedenen Regionen sowie Eigenkompositionen des Musikers gespielt. Am 13.10.2019 wird ferner Klarinettist Joris Roelofs eine Einführung in die Jazzimprovisation geben. Die grundlegenden Elemente der Jazzimprovisation werden aus theoretischer und aus praktischer Sicht erörtert. Des Weiteren wird am 13.10.2019 ein Workshop unter dem Motto Play by ear für alle Instrumente sowohl für Anfänger wie Fortgeschrittene angeboten. Geleitet wird dieser von Klarinettist Christoph Pepe Auer. www.multiphonics-festival.com/workshops

Der 7. Bergische Jazz-Workshop findet vom 25.10. – 27.10.2019 in Neunkirchen-Seelscheid statt und endet mit dem Konzert der Teilnehmer. Thomas Rückert (Klavier) Frank Haunschild (Gitarre) Hugo Read (Saxophon), Anne Hartkamp (Vocal), John Goldsby (Bass), Jens Düppe (Schlagzeug), Ryan Carniaux (Trompete) betreuen die maximal 49 Teilnehmenden, die sich auf die verschiedenen Instrumental- und Vocalgruppen verteilen und dann in Combos zusammengeführt werden. Das Angebot richtet sich an Musik-Amateure und Semi-Profis. Die Beherrschung des Instrumentes wird vorausgesetzt, Grundkenntnisse im Jazz sollten vorhanden sein. Kontakt: 022 47 / 698 77.